Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Beckum e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

Allgemein

Karneval in der Tüte

Veröffentlicht: Montag, 15.02.2021
Autor: M.Pawelzik
v.l.: Lara Vornholz, Maik Vornholz
Denise Hansmersmann

Karneval 2021

Seit nun fast einem Jahr steht das Vereinsleben der DLRG Beckum-Lippetal mehr oder weniger dauerhaft still. Rosenmontag ist nicht nur für Vereinsmitglieder, sondern für viele Beckumer ein Tag, der für Spaß, (Lebens-)Freude und gute Laune steht. Dass der traditionelle Zug dieses Jahr nicht fahren darf, ist für viele nun ein weiteres trauriges Kapitel in den nicht enden wollenden Negativschlagzeilen über die Coronapandemie. Im Lippetal bedeutet die Karnevalsabsage für den Verein den Wegfall einer seit Jahren bestehenden und gefeierten Jugendaktivität. Jedes Jahr verblüfft der Jugendvorstand dort mit neuen Ideen und aufwendigen Kostümen und ist mittlerweile aus dem Lippborger Karnevalsumzug nicht mehr wegzudenken. Die vielen traurigen Gesichter wollte der Vereinsvorstand nicht hinnehmen. Zu den Karnevalstagen gehören Freude und Bonbons war die einhellige Meinung. Man wolle den Mitgliedern in dieser nervenauftreibenden Zeit „ein Lächeln ins Gesicht zaubern“ so der Vorsitzende Maik Vornholz. Der aktiven Karnevalistin Denise Hansmersmann kam daraufhin die Idee mit „Karneval in der Tüte“. Ein kleines Paket voller Freude direkt nach Hause, um im Wohnzimmer zum Konfettiregen ein paar Momente Karneval zu genießen. Diese Idee wurde begeistert aufgenommen und los ging die Organisation. 600 Tüten wollte bepackt, dekoriert und transportiert werden. Vor eine logistische Herausforderung stellte das Orgateam vor allem die Tatsache, dass es offensichtlich an Einkaufsmöglichkeiten für Luftschlangen mangelte. „Erst in der dritten Drogeriefiliale bin ich endlich fündig geworden“, berichtet Denise Hansmersmann nach einer mehrstündigen Fahrt durch die benachbarten Städte. Auch die momentanen Witterungsverhältnisse machten es den vielen freiwilligen Helfern aus Vorstand und Trainerteam schwer alle Tüten rechtzeitig „persönlich aber coronakonform“ zu verteilen. Unzählige Kilometer wurden dabei zu Fuß, im Auto oder auch mit Schlitten zurückgelegt. Selbst Mitglieder, die mittlerweile studien- oder berufsbedingt nicht mehr im Umkreis wohnen, dürfen sich über eine kleine Überraschung freuen, verriet Michael Watzenig, der stets mit überarbeiteten und angepassten Verteilungslisten ein Auge darauf hatte, dass möglichst niemand leer ausgeht. „Wir danken allen Mitgliedern für ihre Treue im letzten Jahr und hoffen, so auch etwas zurückgeben zu können und möglichst bald wieder alle in den Schwimmhallen begrüßen zu können.“ Dies sei eine der Botschaften, die der Vorstand mit dieser kleinen aber herzlichen Aktion aussenden wolle. Die Rückmeldungen waren in den letzten beiden Tagen bereits enorm. Viele Mitglieder schickten Dankesnachrichten oder auch Bilder von sich, wie z.B. Konfettikanonen im DLRG-Look oder feierlich dekorierte Tische. Der Einsatz des Vorstandes und der Trainer hat sich diesbezüglich mehr als gelohnt und vermutlich den Organisatoren am Ende das größte Lächeln ins Gesicht gezaubert.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing