Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Beckum e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

Wettkampf

Beckum-Lippetal verteidigt Vormachtstellung im Bezirk

Veröffentlicht: Sonntag, 01.03.2020
Autor: M.Pawelzik
Die Teilnehmer der DLRG Beckum-Lippetal

Bezirksmeisterschaften 2020

Nach etlichen Jahren im Beckumer Hallenbad, wurden die Bezirksmeisterschaften der DLRG vergangenes Wochenende nach Ahlen „ausquartiert“. Dies tat den Erfolgen der heimischen Sportler jedoch keinen Abbruch. In acht von zwölf Einzelentscheidungen sowie in sieben Mannschaftswettbewerben standen am Ende Athleten der Ortsgruppe Beckum-Lippetal ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Somit können sich Leon Neumann (AK 10), Vincent Stichling (AK 12), Hannah Maicher (AK 13/14), Fenja Beckord und Maximilian Roer (AK 15/16), Rebekka Seliger (AK 17/18), Sandra Dickmann und Jannik Stilkerieg (AK Offen) ebenso wie die Teams der Altersklassen 10m, 12m, 13/14m, 15/16w, 17/18m und Offen w+m über eine direkte Qualifikation zu den Landesmeisterschaften Ende April freuen. Dahin begleitet werden sie sehr wahrscheinlich von einer Vielzahl weiterer heimischer Sportler, denn insbesondere in den Altersklassen 10-13/14 waren viele gute Zeiten und zum Teil immense Steigerungen im Vergleich zu den Vereinsmeisterschaften zu sehen, sodass gespannt auf die endgültige Teilnehmerliste gewartet werden darf. Für die Landesmeisterschaften qualifizieren sich je nach Altersklasse ca. 30 Sportlerinnen und Sportler. Nach den Bezirksmeistern gibt es einen übergreifenden Vergleich zwischen den weiteren Platzierten, die je nach erreichter Punktzahl dann eine Startberechtigung erhalten. Spannend dürfte dies vor allem für Mia Watzenig (AK 10) und Felix Kramer (AK 13/14) werden, die dreimal sehr starke Zeiten ablieferten, allerdings durch eine Disqualifikation im Endergebnis deutlich zurückgeworfen wurden. Beide Sportler hätten noch die Chance sich über die Teilnahme an einer weiteren Bezirksmeisterschaft innerhalb Westfalens über die dort erschwommenen Punkte zu qualifizieren. Von gleichem werden auch einige krankheitsgeschwächte Mannschaften am nächsten Wochenende Gebrauch machen, um sich innerhalb des Landesrankings weiter nach vorne zu schwimmen.

Stark waren auch in diesem Jahr wieder die heimischen Senioren. Patrick Affhüppe (AK 25), Peter Kube (AK 40) und Thomas Schwaak (AK 50) schwammen ebenfalls unter lauten Anfeuerungsrufen der jüngeren Generation ihren wohlverdienten Goldmedaillien entgegen und konnten in der Seniorenklasse 140 auch im Staffelwettbewerb überzeugen. Ob sie allerdings diese Leistungen im Verlauf des Jahres noch einmal zeigen und steigern dürfen ist momentan fraglich. Aufgrund des Coronavirus hat der Bundesverband vergangene Woche mitgeteilt, dass die Deutschen Senioren Meisterschaften abgesagt wurden. Ein Ausweichtermin werde zwar gesucht, da es sich dabei aber nicht nur um eine reine Sportveranstaltung handelt, sondern auch das Rahmenprogramm eine große Rolle spiele, möchte man zunächst kein Risiko eingehen, ließ die DLRG verlauten.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing