Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Beckum e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

Wettkampf

Mädchen-Power bei Deutschen Titelkämpfen

Veröffentlicht: Mittwoch, 17.10.2018
Autor: Die Glocke
Bei der Siegerehrung stolz auf ihre Leistungen: (v. l.) Hannah Maicher, Carla Willenbrink, Pauline Vorholt, Sophie Diening, Alexandra Liebich und Fenja Beckord.

Deutsche Meisterschaften 2018 in Leipzig

Beckum/Lippetal (gl) - In einer ungewohnt kleinen Delegation fuhr die DLRG Beckum-Lippetal am Wochenende zu den Deutschen Meisterschaften im Rettungsschwimmen nach Leipzig.

Im Frühjahr hatte sich auf den Landesmeisterschaften in Gelsenkirchen nur die Mädchen der Altersklasse 13/14 mit Fenja Beckord, Sophie Diening, Alexandra Liebich, Pauline Vorholt und Carla Willenbrink qualifiziert. In den Einzelwettkämpfen hatten Fenja Beckord und Hannah Maicher die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften geschafft.

Die Stadt in Sachsen hatte nun über 1 200 Schwimmer aus ganz Deutschland eingeladen, um die deutschen Meister festzulegen. Die Aufregung war den jungen Nachwuchsschwimmerinnen in Leipzig deutlich anzumerken.

Die Mannschaften machten den Anfang, somit hieß es für die Mädchen, sich in vier Disziplinen auf 25 Meter- und 50 Meter-Strecken zu beweisen. Die Konkurrenz war groß, und das Team konnte seine Form aus dem Frühjahr nicht ganz halten. Am Ende blieb der 19. Platz und eine große Freude darüber, fehlerfrei und ohne Strafpunkte durch den Wettkampf gekommen zu sein.

Fenja Beckord hatte am zweiten Tag bereits durch den Mannschafts-Start ein Gefühl für das 50 Meter-Becken bekommen können. Die stärkste Schwimmerin aus dem Team konnte auch im Einzel zeigen, dass sie ihre Form der Landesmeisterschaften halten konnte und landete im guten Mittelfeld auf dem 15. Platz.

Für Hannah Maicher waren es die ersten großen Meisterschaften. Die Jüngste der Schwimmerinnen aus Beckum-Lippetal war besonders im Flossenschwimmen stark und konnte mit dem 22. Platz zufrieden sein. Als Belohnung für alle ging es nach den Wettkämpfen noch in die Altstadt von Leipzig. Dort wurden dann schon Trainingspläne für das kommende Jahr geschmiedet.

(Quelle: Die Glocke)

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing