Vorstellung des „Schlauchversorgtes lungenautomatisch gesteuertes Leichttauchgerät“ (SLS) in Verden/Aller durch unsere Taucher

Auf Einladung des DLRG-Landesverbandes Niedersachsen (Landestauchwart und Arbeitskreis Tauchen) waren Taucher der DLRG Ortsgruppe Beckum-Lippetal und Oelde zu einer Informationsveranstaltung ins Erlebnisfreibad „Verwell“ nach Verden an der Aller eingeladen. Vor Ort konnten wir dem Arbeitskreis im theoretischen Part den Mehrwert vom schlauchversorgten Leichttauchgerät (SLS) der Firma Tatum GmbH für den Einsatz in der DLRG erläutern. Der Mehrwert ergibt sich unter anderem aus der fast unbegrenzten Tauchzeit auf Grund der permanenten Luftversorgung von der Landstation aus. Die Tauchgangsüberwachung wurde erweitert und zum Leinenführer verlegt. Dieser hat nun alle tauchgangsrelevanten Daten wie Tauchtiefe und Luftvorrat im Blick, so dass der Taucher sich ganz auf seine ihm gestellte Aufgabe konzentrieren kann.

Die Kommunikation mit dem Taucher sowie die unterwasser realzeit Videoübertragung obliegt ebenfalls dem Leinenführer. Alle diese Daten stehen neben dem Leinenführer parallel auch dem Taucheinsatzführer zur Verfügung. Zur Dokumentation des Einsatzes werden die Tauchdaten (Tauchtiefe, Luftvorrat, Tauchzeit, die Kommunikation, die Videodaten und je nach Ausbaustand des Systems auch die GPS-Koordinaten) aufgezeichnet und können zur weiteren Auswertung bereitgestellt werden. Last but not least zeigt der Versorgungsschlauch des Tatum-SLS-Systems noch einige bemerkenswerte Eigenschaften. Nicht nur das die Luftversorgung sichergestellt wird, so beinhaltet der Systemschlauch auch alle benötigten elektrischen Leitungen zur Datenübertragung und liefert eine Anschlußmöglichkeit für eine Taucherlampe. Das der Versorgungsschlauch schwimmfähig ist und als Sicherungsleine alle geforderten Zugkräfte aufnehmen kann, versteht sich von selbst. Nach der theoretischen Vorstellung des SLS-Systems konnten alle Anwesenden in einem extra für uns gesperrten Freibadbecken das SLS-System in verschiedenen Ausbauvarianten ausgiebig erproben.